Samstag, 9. Februar 2019

[Rezension] Strobel, Arno ~ Das Rachespiel


Das Buch 
- Titel: Das Rachespiel
- Autor: Arno Strobel
- Verlag: Fischer Verlag
- Seitenzahl: 333 Seiten
- Format: Taschenbuch
- Erschienen am 23. Januar 2014
- Preis: 9,99€
- ISBN: 978-3-596-19694-4
Gelesen vom 26.01. bis zum 08.02.2019
Buch beim Verlag
Titel bei Amazon *

Inhalt
"Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert.
Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten …"

Wie komme ich zu dem Buch?
Vor ein paar Jahren hatte ich die Gelegenheit Arno Strobel persönlich kennen zu lernen. Bei dieser Gelegenheit fragte ich ihn "Welches Buch soll ich von dir denn als erstes lesen?".
Die Antwort lautete zwar "Der Trakt", jedoch war "Das Rachespiel" nun einfach das erste Buch von ihm, das in meinem Regal eingezogen ist. Von einer Freundin habe ich es vor einiger Zeit aus 2. Hand bekommen.

Vorab: Meine Erwartungen
Dies ist mein allererstes Buch von Arno Strobel. Dass ich Thriller lese, ist tatsächlich noch nicht so lange her.. aber der Aufdruck "Psychothriller" lockt mich dann doch.
Erste Erfahrungen mit Arno hatte ich jedoch bereits in "Fremd", dem Buch, das er zusammen mit Ursula Poznanski veröffentlicht hat.
Außerdem habe ich bei diesem Buch noch keinen Blick auf den Klappentext geworfen... ich springe also komplett in das kalte Wasser.

Cover und Titel
Das Cover ist schlicht und schwarz gehalten, so wie es sich für einen Thriller gehört. Wer die Bücher von Arno kennt, weiß, dass alle seine Einzelbände in diesem Stil veröffentlicht worden sind. Daher finde ich die Gestaltung sehr passend.
Genau so ergeht es mir mit dem Titel. Auch hier sind die Einzelbände aufeinander abgestimmt und bestehen alle aus einem Artikel und einem Subjektiv. Gefällt mir persönlich ganz gut.

Meine Meinung
Über einen kurzen Einstieg lernen wir Leser unseren Protagonisten Frank kennen, der als IT-ler in einer eignen Firma arbeitet. Was mir hier persönlich sehr gut gefällt... wir kommen zwar nach und nach mit weiteren Charakteren in Berührung... unser Fokus liegt jedoch die meiste Zeit auf Frank.
Bereits auf den ersten Seiten muss Frank sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen und im gleichen Kontext mit seinem Freundeskreis, den er als 13-jähriger Junge hatte.
Seit über 30 Jahren, tragen diese 4 Personen ein Geheimnis mit sich herum, das sich nun rächen will.
Bedroht werden die Familien unserer Protagonisten. Sie werden zu einem einsamen Bunker gelockt, in dem sie über Nacht eingesperrt werden, um verschiedene Aufgaben zu erfüllen - wenn sie ihr eigenes Leben und das ihrer Familien retten wollen.
Der wichtigste Punkt - Wer trägt die Schuld?
Der Knackpunkt ist also, dass unsere Protagonisten - Frank und seine ehemaligen Freunde - eine gesamte Nacht alleine zusammen verbringen. Keiner weiß etwas über den anderen. Jeder könnte für diese Bedrohung verantwortlich sein und jeder verdächtigt jeden.
Dass diese Nacht nervenaufreibend wird und irgendwann der Instinkt zu überleben aktiviert wird... ist also vorprogrammiert.
Spannung, eine aufreibende Story und ein eleganter Schreibstil. Eine klasse Mischung, die den Leser mitfiebern lassen.
Ich habe recht schnell in die Story reingefunden, konnte mit den Protagonisten und ihren Geschichten mitfühlen. Gemein wird es, wenn neue Hinweise auftauchen, aus der Vergangenheit, wie aus der Gegenwart, die den Leser genau so verwirren, wie unsere Protagonisten.

Fazit
Eine spannende Story, die mich sehr fesseln konnte, und die mich neugierig auf weitere Bücher von Arno Strobel gemacht hat!
Relativ fix habe ich mit Frank mitgefiebert und mitgeknobelt, wer hinter der Bedrohung stecken könnte - und am Ende kam dennoch alles anders.

Empfehlung
Ich denke mal, dass jeder Thriller-Liebhaber hier ein Buch für sich finden wird! Mir gefallen unter anderem die Bücher von Wulf Dorn und Sebastian Fitzek sehr gut.


-----------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 2. Buch im Jahr 2019

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Links! 
Mit einem kleinen Klick könnt ihr mich einfach unterstützen, das wäre absolut traumhaft <3
___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Keine Kommentare:

Kommentar posten