Samstag, 12. Januar 2019

[Rezension] Fitzek, Sebastian ~ Flugangst 7A


Einzelband

Das Buch 
- Titel: Flugangst 7A
- Autor: Sebastian Fitzek
- Verlag: Droemer Knaur
- Seitenzahl: 380 Seiten
- Format: Hardcover
- Erschienen am 25. Oktober 2017
- Preis: 22,99€
- ISBN: 978-3-426-19921-3
Gelesen März 2018
Buch beim Verlag
Flugangst 7A bei Amazon *

Inhalt
"Wir haben für Sie reserviert: 7A. Der gefährlichste Platz in einem Flugzeug...

Mats Krüger, ein erfahrener und erfolgreicher Psychiater, muss seine panische Flugangst überwinden, als seine hochschwangere Tochter Nele nach jahrelanger Funkstille wieder Kontakt zu ihm aufnimmt. Mats, der nach dem Tod seiner Frau per Schiff nach Argentinien ausgewandert ist, hatte nie wieder vor zurückzukehren. Doch jetzt bittet Nele ihren Vater kurzfristig, ihr nach der Geburt des Babys Beistand zu leisten.
Nach der Teilnahme an einem Flugangst-Seminar geht Mats an Bord des Langstreckenflugs Buenos Aires - Berlin. Schon kurz nachdem er seinen Platz eingenommen hat, muss er feststellen, dass er sich auf die falschen Ängste vorbereitet hat: Es ist keine Turbulenz, kein Druckabfall und keine Terrorwarnung, die ihn in einen entsetzlichen seelischen Ausnahmezustand treiben.
Sondern der Anruf eines Unbekannten, der ihm eröffnet, dass sich ein ehemaliger Patient an Bord befindet. Jemand, den Krüger einst von mörderischen Gewaltphantasien befreite. Und den er nun dazu bringen soll, über 600 Passagiere und sich selbst in den Tod zu reißen …"

Wie komme ich zu dem Buch?
Als dieses Buch auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt worden ist, war ich bereits total neugierig. Und als der Verlag das mitbekommen hat... hatte ich kurze Zeit später das Buch im Postfach *-*

Vorab: Meine Erwartungen
Ich habe bisher noch nicht viele Bücher von Sebastian Fitzek gelesen, da Thriller noch nicht lange zu meinen Genres zählen... die Bücher, die ich jedoch gelesen habe, haben mir sehr gefallen. Auch von Flugangst 7A erhoffe ich mir eine psychologisch tiefe Story, mit Blicken in den menschlichen Verstand.
Da ich gemeinsam mit Freunden in einer kleinen Leserunde lese, wird es bestimmt noch besser!

Cover und Titel
Das Cover ist meiner Meinung nach wunderbar getroffen worden. Ich finde es schön, dass man sehen kann, wie viel Mühe investiert worden ist. Zum einen ist das Design passend zu einer Flugzeugtür gewählt worden und gleichzeitig kann man die Umrisse der Tür fühlen, wenn man über den Umschlag streicht.
Der Titel ist ein Hinweis auf den Sitzplatz 7A, der eine bestimmte Rolle einnimmt.

Meine Meinung
Ich lese Thriller eher selten. Immer mal wieder ist mir jedoch danach - so wie in diesem Fall.
Von Sebastian erwarte ich mittlerweile immer einen bestimmten Spannungsgrad. Und auch hier hat er nicht lange gewartet - innerhalb von Sekunden, befindet sich der Leser mitten im Geschehen!
Aus der Ich Perspektive, begleiten wir den Protagonisten Mats Krüger auf seiner Flugreise von Buenos Aires nach Berlin. Auch wenn wir noch einiges über das Hintergrundgeschehen erfahren, ist dies quasi der Ort der Handlung - das Flugzeug.
Wie so häufig in Thrillern, ist unser Protagonist ein Psychiater. In diesem Fall trifft er durch Zufall wieder auf alte Patienten und wird mit den Problemen anderer konfrontiert.
Mithilfe einiger Perspektivwechsel und der Sicht anderer beteiligten Personen, wird dem Leser das Geschehen am Boden näher gebracht.
Es passieren viele Dinge in relativ kurzer Zeit, so dass dem Leser kaum Zeit bleibt, um zu verschnaufen. Dank einiger Cliffhanger, wird die Spannung noch weiter untermalt.
Ich musste das Buch gezwungenermaßen ab und an zur Seite legen, da ich mit so viel Spannung nicht gut umgehen kann - was meiner Meinung nach jedoch für diesen Thriller spricht.
Der Lesefluss war gut. Die Seiten fliegen nur so dahin und auf den letzten 120 Seiten konnte selbst ich das Buch dann schließlich nicht mehr aus der Hand legen.
Über das Thema und den Ambitionen, die unseren Protagonisten schlussendlich in diese Lage treiben, lässt sich streiten.. Ich muss gestehen, dass ich da in manchen Punkten die Meinungen nicht ganz ernst nehmen konnte.
Was mir jedoch unheimlich gut gefallen hat, war die Kombination aus Psychologie und Flugzeugterror. Beide sind in der heutigen Zeit wichtige Punkte, die es sich durchaus zu verarbeiten lohnt.

Fazit
Auch wenn es sich hierbei nicht zwingend um Fitzek's besten Thriller handelt, so hatte ich dennoch ein paar gute Lesestunden. Ich konnte in die Geschichte abtauchen und bin mitgezogen worden. Ich habe neue Seiten der Abgründe der menschlichen Psyche kennengelernt und herausgefunden wozu Menschen fähig sind, wenn sie und ihre Liebsten um ihr Leben kämpfen müssen.

Empfehlung
Wenn ihr ein Thriller und Fitzek Fan seid, dürft ihr gerne zu diesem Buch greifen! Wenn ihr Flugangst habt, würde ich euch eventuell davon abraten, da es hier und da den ein oder anderen Trigger geben könnte.. :D


-----------------------------------------------------------------------------
Einzelband
-----------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 2. Buch im Jahr 2018

-----------------------------------------------------------------------------
Videorezension folgt!
-----------------------------------------------------------------------------
Vielen lieben Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar! <3

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Links! 
Mit einem kleinen Klick könnt ihr mich einfach unterstützen, das wäre absolut traumhaft <3
___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Samstag, 5. Januar 2019

Plan 2019 | Lebenszeichen 2.0

Herzlich Willkommen im neuen Jahr!

Ich habe das Gefühl, dass ich in letzter Zeit häufiger etwas poste, das mit den Worten "Ich lebe noch!" beginnt.... ich poste eindeutig zu wenig.

Und ja, ich muss sagen - es fehlt mir! Sehr sogar.
Deshalb habe ich meine freien Tage "zwischen den Jahren" und den Urlaub danach nun mal dazu genutzt, um mich um die verpassten Rezensionen zu kümmern.
Es ist war - ich habe im Jahr 2018 von keinem gelesenen Buch eine Rezension geschrieben.
Und weil ich so total dämlich war, habe ich mir nicht mal allumfassende Notizen gemacht...

Deshalb habe ich mich nun mal auf den Hosenboden gesetzt. In den kommenden Wochen werdet ihr also eine kleine Flut von Buchrezensionen abbekommen! Nach bestem Gewissen geschrieben natürlich :)

Wer meine Meinungen eher mitbekommen möchte.... darf gerne ab und zu mal auf Instagram vorbei schauen. Da sieht man mich häufiger mal ^^'

Aber ja! Ich existiere noch. Und ich habe die Buchszene und die Welt der Blogger noch nicht verlassen :)

Für das neue Jahr habe ich mir als Vorsatz gesetzt, dass ich wieder mehr bloggen möchte. Mehr lesen und mehr Rezensionen schreiben. Ob im Endeffekt auch irgendwann wieder Videos kommen werden, kann ich noch nicht genau sagen... ich will mir das Ziel nicht zu hoch stecken.
Erstmal wird dieser kleine Schatz hier entrümpelt und aufgeräumt. *-*

Jetzt aber.... Danke fürs treu bleiben! Und habt einen schönen Tag <3






___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3