Sonntag, 4. März 2018

Lesejahr 2017 | mehr als verspätet...

Huhu ihr Lieben! <3 

Ja. Ihr habt recht. Ich habe mich selbst etwas erschrocken, als ich den Titel gelesen habe.... aber mein Fazit zum Lesejahr 2017 steht noch aus!
Und da ich meinem Blog wieder etwas unter die Arme greifen möchte - auch wenn es in Zukunft etwas anders aussehen wird - darf dieses Posting absolut nicht fehlen...

Also. Nutzen wir doch die Zeit, in der ich gerade krank zuhause liege um das Bett einzuhüten, und schauen uns mal meine Zahlen aus dem vergangenen Jahr an!

Samstag, 25. November 2017

Warum es stiller wird | Augen OP

Huhu ihr Lieben! :) 

Also... in der Theorie würde ich mich freuen, wenn ich euch heute mitteilen könnte, dass ich jetzt wieder aktiver werden möchte.
Eigentlich schreibe ich das ja gar nicht mehr, weil ich das Problem habe, dass ich mich so selten dran halten kann...

..aber ich lese tatsächlich wieder mehr, was mehr Rezensionen zur Folge hat :) Außerdem habe ich ein paar Dinge, die ich noch bereden wollte! :)

Ja.. nun ja.. wie gesagt: Ich würde mich freuen.
Leider muss ich nämlich sagen, dass es erstmal wieder etwas ruhiger werden wird!

Und zwar aus mehreren Gründen, wie folgt:
Ich werde am Montag, den 27.11. am rechten Auge operiert. Mit anschließendem Krankenhausaufenthalt. Warum und wieso... ist eine längere Geschichte, die etwas mit meiner Vorerkrankung zutun hat und, die ich nochmal in einem Video besprechen wollte. :)

Zumindest war mein erster Gedanken: Nagut. Wenn ich schon im Krankenhaus liege, kann ich ja immerhin lesen! Jetzt, da ich grade wieder die Lust am Lesen gefunden habe.
Hmm... Pustekuchen. Ich darf einiges. Sowas wie TV schauen und Serien. Aaaaaber ich darf nicht lesen! Und das vielleicht sogar 2 Wochen (!) lang nicht! ._.
Ich darf nicht mal Sims spielen - ich habe gefragt - weil ich dort ja auch auf dem Bildschirm hin und her schauen würde.
Und genau diese Augenbewegung - diese Lesebewegung von links nach rechts - werde ich eben nicht machen dürfen...
Da frage ich mich glatt, ob ich dann überhaupt werde arbeiten dürfen... aber das wird sich wohl nächste Woche klären.

Jedenfalls wird mir so nach und nach klar, was das bedeutet. Was ich alles nicht machen darf. Denn mit dieser Lesebewegung der Augen ist ja noch einiges mehr verbunden.
So werde ich auch nicht tippen können, weil ich das geschriebene nicht lesen darf...
Das betrifft nicht nur etwaige Blogposts, sondern auch Ausarbeitungen für die Schule :D Und sogar das Lernen.
Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Plan, wie ich das regeln will...

Für mögliche Rezensionen (ich habe ja Hörbücher rausgesucht und auch Serien, die ich rezensieren könnte) werde ich mir noch die Diktierfunktion auf dem Handy aktivieren müssen ^^
Mal schauen wie sehr das klappt :D

Na gut... Jetzt habe ich euch über meine derzeitige Situation informiert. Die ist übrigens doof. Weil ich eigentlich wirklich einiges geplant hatte. Was ich nun vorher einfach nicht mehr umsetzen kann... und danach ist ja auch irgendwie das Jahr schon wieder fast vorbei,.... ._.

Seid so gut und drückt mir die Daumen für Montag :3 Wenn alles gut geht, lesen wir uns bald wieder ^^
Weitere Infos und alles drum herum, könnt ihr übrigens auch auf Facebook finden :)

Ich schreibe euch wieder, wenn ich wieder lesen darf! :D






___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Dienstag, 21. November 2017

[Rezension] Dorn, Wulf ~ Dunkler Wahn


Einzelband

Das Buch 
- Titel: Dunkler Wahn
- Autor: Wulf Dorn
- Verlag: Heyne
- Seitenzahl: 426 Seiten
- Format: Taschenbuch
- Erschienen am 14. Januar 2013
- Preis: 8,99€
- ISBN: 978-3-453-43701-2
Gelesen vom 12. November bis zum 16. November 2017
Buch beim Verlag
Titel bei Amazon *

Inhalt
"Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück."

Wie komme ich zu dem Buch?
Die ersten Bücher, die ich von Wulf Dorn gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen, so dass ich gleich ein paar mehr Bücher gekauft habe. So ist auch dieses Buch von ihm bei mir eingezogen.

Vorab: Meine Erwartungen
Eigentlich bin ich nicht der typische Thriller Leser. Aber von Wulf Dorn war ich bisher immer begeistert und jetzt ist mir mal nach einem Psychothriller, der mich mit seiner Spannung in den Bann zieht.

Cover und Titel
Passend zum Titel "Dunkler Wahn" ist auch das Cover dunkel gehalten. Das Rotkehlchen passt ebenfalls zu der erzeugten Athmosphäre, allerdings bin ich auf den Zusammenhang zum Buch gespannt.

Meine Meinung
Gleich zu Beginn befinden wir uns in dem Geschehen, dass der Klappentext uns verrät. Doch es verändert sich alles so schnell, dass die Ereignisse recht schnell darüber hinausschießen.
Es passiert so viel und es sind so viele Kleinigkeiten dabei, die vermeintlich wichtig sind.
Dabei werden verschiedene Charaktere vorgestellt. Was ich sehr klasse finde, ist die Tatsache, dass  trotz der hohen Anzahl an Figuren, jede einzelne sehr fein ausgearbeitet worden ist.
Unser Protagonist ist Jan Forstner, den wir bereits aus dem Buchvorgänger "Kalte Stille" kennen.
In der Er Sie Es Perspektive begleiten wir ihn nun weiter in seinem Leben.
Während er versucht herauszufinden, was vor sich geht, bekommen wir als Leser einen weiteren Eindruck, in dem wir auch die Sicht anderer Charaktere zu lesen bekommen.
Mit jedem Kapitel wechselt die Sicht zu einem anderen Charakter und zu einem anderen Standort.
Da es recht viele Kapitel gibt, ist der Wechsel zwischen den Szenerien relativ schnell, was zu einem hohen Tempo führt, aber auch sehr viel Spannung aufbaut!
Und ich persönlich muss sagen, dass ich kurze Kapitel sehr liebe. Ich lese lieber kurze Kapitel, als elendig lange.
Die Spannung war quasi von vornherein vorhanden. Jedoch war es für mich ab der Mitte des Buches quasi unmöglich das Buch beiseite zu legen. Ich war so gefesselt von der Handlung, dass ich einfach wissen musste, wie es nun weiter geht.
Es war so ein schönes Gefühl, mal wieder richtig ordentlich von einem Buch gepackt und eingesogen zu werden!
Wulf Dorn schafft es mit seinem Schreibstil eine realistische Szenerie zu erschaffen. Geschmückt mit wunderbar gestalteten Figuren und einer spannenden Handlung.
Das Thema der menschlichen Psychologie finde ich einfach unheimlich interessant. Die Tatsache, dass ein einziges Ereignis im Leben eines Menschen dafür sorgen kann, dass sich von nun an alles verändert und dieser Mensch nicht mehr "normal" handeln wird und kann... Das macht die gesamte Story meiner Meinung nach noch viel realistischer und teilweise beängstigender.

Fazit
Wulf Dorn hat es mit "Dunkler Wahn" geschafft mich richtig zu begeistern. Ich bin in eine unheimlich tolle Story gesogen und von spannenden Charakteren gefesselt worden.
Es tat gut, mal wieder ein Buch in der Hand zu haben, dass man einfach nicht beiseite legen kann!

Empfehlung
Wer ein Wulf Dorn Fan ist, darf vor "Dunkler Wahn" meiner Meinung nach nicht Halt machen.
Wenn du bereits "Kalte Stille" gelesen hast, darfst du auch gerne zu diesem Buch über Mark Forstner greifen. Auch wenn es nicht zwingend notwendig ist, zuerst "Kalte Stille" zu lesen, bietet sich diese Reihenfolge der Bücher dennoch an.

Zitat
"Liebe ist etwas Seltsames, Jan. Man beginnt erst dann für sie zu kämpfen, wenn man sie zu verlieren droht."
- Seite xxx

"Die menschliche Seele lebt im Verborgenen, und wenn sie zerbricht, geschieht das lautlos. Es gibt kein Krachen und Klirren wie bei Porzellan oder Glas. Erst wenn es bereits zu spät ist, sieht man die Scherben."
- Seite 322

-----------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 12. Buch im Jahr 2017
-----------------------------------------------------------------------------
Videorezension
___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Sonntag, 19. November 2017

[Weekend] 5 Dinge - Ich war dann auch mal krank

Huhu ihr Lieben! :) 

Es ist schon so lange her, dass es fast in Vergessenheit geraten ist... sogar bei mir.
Der Sonntag hatte mal die Tradition, dass ich mir 5 positive Dinge aus der letzten Woche aufgeschrieben habe.
Und weil das eigentlich eine sehr wichtige Tradition ist, die einem manchmal die Woche "retten" kann, möchte ich nicht zulassen, dass sie komplett ausstirbt.

Deshalb habe ich heute für euch meine positiven Dinge aus der letzten Zeit!

1) Der 2. Block Schule liegt mittlerweile hinter mir! Und ich muss sagen, ich mag meine Klasse. Das erstaunt mich einerseits - weil wegen neue Menschen - aber ich bin auch froh darüber :) Ich fühle mich recht wohl dort.

2) Reiterball! Ich gehe ja nun wirklich selten richtig "feiern" und auch Kleider trage ich eher selten. Standard so ca einmal im Jahr. :D
Aber der Reiterball hat dann mal wieder eine super geniale Gelegenheit geboten, um mal wieder den Kopf frei zu bekommen.
Es war ein super Abend!

3) In der letzten Woche hat es mich tatsächlich auch mal erwischt - ich bin krank gewesen. Die Erkältung hatte mich eine komplette Woche fest im Griff. Mit Fieber und allem drum und dran. Und das obwohl ich nie Fieber habe... ._.
Daaaafür konnte ich die Zeit aber super dazu nutzen, um Serien zu schauen und es hat mir tatsächlich ganz gut getan, mal ein paar Tage zu haben, an denen der Wecker morgens nicht geklingelt hat. :)

4) Ich bin wieder zum Lesen gekommen! Ich lese ja nicht viel in letzer Zeit, leider. Aber nun hab ich ein Buch gefunden, dass mich tatsächlich bis in die Nacht hinein fesseln konnte. War ein wunderbares Gefühl!

5) Ich bin ja recht ehrgeizig, was das Reiten betrifft. Bevor ich meine Stunde im Stall absage, muss schon viel passieren. Und es freut mich total, dass ich tatsächlich sagen kann, dass ich sehe, wie ich Fortschritte mache. Und das obwohl ich eher der pessimistische Denker bin ^^ Aber ich kann sagen: es wird!

Übernommen habe ich diese Tradition übrigens von Michelle - Licentia Poetica - und deshalb ist es etwas ganz besonderes, dass wir heute diese 5 Dinge quasi zusammen aufgeschrieben haben.
Wir telefonieren viel zu selten, Michelle! <3

Ich hoffe, dass ihr auch etwas positives aus euren Tagen mitnehmen könnt und möchte euch nun in einen entspannten Sonntagabend entlassen :)
Mein Montag morgen wird etwas stressig, da Termine in Münster anstehen... drückt mir die Daumen und geht den Montag ruhiger an! :)






___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3