Dienstag, 21. November 2017

[Rezension] Dorn, Wulf ~ Dunkler Wahn


Einzelband

Das Buch 
- Titel: Dunkler Wahn
- Autor: Wulf Dorn
- Verlag: Heyne
- Seitenzahl: 426 Seiten
- Format: Taschenbuch
- Erschienen am 14. Januar 2013
- Preis: 8,99€
- ISBN: 978-3-453-43701-2
Gelesen vom 12. November bis zum 16. November 2017
Buch beim Verlag
Titel bei Amazon *

Inhalt
"Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück."

Wie komme ich zu dem Buch?
Die ersten Bücher, die ich von Wulf Dorn gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen, so dass ich gleich ein paar mehr Bücher gekauft habe. So ist auch dieses Buch von ihm bei mir eingezogen.

Vorab: Meine Erwartungen
Eigentlich bin ich nicht der typische Thriller Leser. Aber von Wulf Dorn war ich bisher immer begeistert und jetzt ist mir mal nach einem Psychothriller, der mich mit seiner Spannung in den Bann zieht.

Cover und Titel
Passend zum Titel "Dunkler Wahn" ist auch das Cover dunkel gehalten. Das Rotkehlchen passt ebenfalls zu der erzeugten Athmosphäre, allerdings bin ich auf den Zusammenhang zum Buch gespannt.

Meine Meinung
Gleich zu Beginn befinden wir uns in dem Geschehen, dass der Klappentext uns verrät. Doch es verändert sich alles so schnell, dass die Ereignisse recht schnell darüber hinausschießen.
Es passiert so viel und es sind so viele Kleinigkeiten dabei, die vermeintlich wichtig sind.
Dabei werden verschiedene Charaktere vorgestellt. Was ich sehr klasse finde, ist die Tatsache, dass  trotz der hohen Anzahl an Figuren, jede einzelne sehr fein ausgearbeitet worden ist.
Unser Protagonist ist Jan Forstner, den wir bereits aus dem Buchvorgänger "Kalte Stille" kennen.
In der Er Sie Es Perspektive begleiten wir ihn nun weiter in seinem Leben.
Während er versucht herauszufinden, was vor sich geht, bekommen wir als Leser einen weiteren Eindruck, in dem wir auch die Sicht anderer Charaktere zu lesen bekommen.
Mit jedem Kapitel wechselt die Sicht zu einem anderen Charakter und zu einem anderen Standort.
Da es recht viele Kapitel gibt, ist der Wechsel zwischen den Szenerien relativ schnell, was zu einem hohen Tempo führt, aber auch sehr viel Spannung aufbaut!
Und ich persönlich muss sagen, dass ich kurze Kapitel sehr liebe. Ich lese lieber kurze Kapitel, als elendig lange.
Die Spannung war quasi von vornherein vorhanden. Jedoch war es für mich ab der Mitte des Buches quasi unmöglich das Buch beiseite zu legen. Ich war so gefesselt von der Handlung, dass ich einfach wissen musste, wie es nun weiter geht.
Es war so ein schönes Gefühl, mal wieder richtig ordentlich von einem Buch gepackt und eingesogen zu werden!
Wulf Dorn schafft es mit seinem Schreibstil eine realistische Szenerie zu erschaffen. Geschmückt mit wunderbar gestalteten Figuren und einer spannenden Handlung.
Das Thema der menschlichen Psychologie finde ich einfach unheimlich interessant. Die Tatsache, dass ein einziges Ereignis im Leben eines Menschen dafür sorgen kann, dass sich von nun an alles verändert und dieser Mensch nicht mehr "normal" handeln wird und kann... Das macht die gesamte Story meiner Meinung nach noch viel realistischer und teilweise beängstigender.

Fazit
Wulf Dorn hat es mit "Dunkler Wahn" geschafft mich richtig zu begeistern. Ich bin in eine unheimlich tolle Story gesogen und von spannenden Charakteren gefesselt worden.
Es tat gut, mal wieder ein Buch in der Hand zu haben, dass man einfach nicht beiseite legen kann!

Empfehlung
Wer ein Wulf Dorn Fan ist, darf vor "Dunkler Wahn" meiner Meinung nach nicht Halt machen.
Wenn du bereits "Kalte Stille" gelesen hast, darfst du auch gerne zu diesem Buch über Mark Forstner greifen. Auch wenn es nicht zwingend notwendig ist, zuerst "Kalte Stille" zu lesen, bietet sich diese Reihenfolge der Bücher dennoch an.

Zitat
"Liebe ist etwas Seltsames, Jan. Man beginnt erst dann für sie zu kämpfen, wenn man sie zu verlieren droht."
- Seite xxx

"Die menschliche Seele lebt im Verborgenen, und wenn sie zerbricht, geschieht das lautlos. Es gibt kein Krachen und Klirren wie bei Porzellan oder Glas. Erst wenn es bereits zu spät ist, sieht man die Scherben."
- Seite 322

-----------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 12. Buch im Jahr 2017
-----------------------------------------------------------------------------
Videorezension
___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Keine Kommentare:

Kommentar posten