Donnerstag, 19. März 2015

LBM Special 2015 - Tag 3 und books for ever

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute Morgen geht es mit meinem 3. und letzten Messetag weiter.
Eigentlich ist es auch nur ein halber Tag... aber immernoch würdig erwähnt zu werden :D

Tag 3 - Samstag

Im großen und ganzen war am Samstag die Halle 2 meine einzige Anlaufstelle. Das Messegelände hatten wir ein wenig später als die Tage zuvor erreicht, da wir zuvor mit Sack und Pack aus dem Pensionszimmer wieder ausziehen mussten.
Denn am Nachmittag sollte es bereits weiter nach Stuttgart gehen...

Einen wirklichen Plan hatte ich mir auch für das Wochenende nicht zusammen gesucht. Vielmehr bin ich (mal wieder) von Stand zu Stand gelaufen uns habe bei mehreren Lesungen vorbei geschaut und so von einigen Büchern einen Eindruck gewinnen können.
Und ich muss sagen... meine Wunschliste ist mal wieder um einiges angewachsen. :D

Diesmal habe ich mir allerdings auch mal die Zeit genommen, bei kleineren Ständen aufzulaufen. Bei diesen hatte ich gleich in zwei Fällen das Glück, dass auch der Autor bzw die Autorin am Stand anzutreffen war, so dass ich mit zwei signierten Büchern nach Hause fahren durfte :3

Ich muss ja sagen, die kleinen Stände gefallen mir fast besser als die großen. Klar, bei den großen Ständen ist die Auswahl einfach viel größer, aber die kleineren haben einfach etwas gemütlich familiäres an sich. Man kommt da hin, wird freundlich begrüßt, fgeragt ob man etwas zu den ausgestellten Büchern erzählt bekommen möchte und bei all dem, darf man sich auch noch hinten auf ein kleines improvisiertes Sofa setzten und ins Buch selbst hineinlesen.
Dass es danach die Möglichkeit gibt, den kreativen Kopf selbst mit Fragen zu Löchern, ist natürlich noch so ein bisschen das Sahnehäubchen. :)

Gegen 15 Uhr ging es dann nach einem kurzen Mittagessen allerdings auch schon wieder weiter Richtung Heimat 2. Aber es war wirklich ein toller Tag, an dem ich nette Menschen kennen lernen durfte :)

Und leer bin ich natürlich auch nicht ausgegangen! :)
Drei neue Bücher sind mit mir nach Hause gefahren.

Assassin´s Creed: Renaissance (Band 1)
von Oliver Bowden
"Die italienische Renaissance im Jahre des Herrn 1476: Wo Kultur und Kunst direkt neben Bestechung, Gier und Mord gedeihen, wo sich konkurrierende Familien erbarmungslose Blutfehden um politische und wirtschaftliche Macht liefern – hier beginnt die Reise eines von Rache beseelten jungen Adligen, der einst zu einem Instrument des Todes werden soll – ein einsamer Vollstrecker. Er folgt dem Weg der Bruderschaft der Assassinen und erlernt die geheimen Fähigkeiten des uralten Attentäter- Ordens. Auf der Jagd nach den Mördern seiner Familie nutzt er die Weisheit großer Geister wie Leonardo Da Vinci und Niccolo Machiavelli, um seine Feinde zur Strecke zu."

In diesem Fall handelt es sich um ein Buch zum Game. Um den ersten Teil der Buchreihe, der meines Wissens nach auf dem zweiten Teil der Game-Reihe basiert (verzeiht, falls ich mich irren sollte).
Da ich bisher nur den dritten Teil selbst gezockt habe, bin ich noch am überlegen, ob ich das Buch lesen möchte bevor ich den zweiten Teil spiele, oder hinterher.
Eine fixe Idee war ja bereits, beides parallel laufen zu lassen. Aber mal schauen wir mir das gelingt :D

2044 - 20 Tage (Band 1) 
von Starseed Limara 

"Die Welt, wie wir sie heute kennen, existiert nicht mehr ... Eine mystische Katastrophe hat im Jahr 2018 die Menschheit und ihre Zivilisation für immer verändert. Durch ein bislang ungeklärtes Phänomen brachen binnen Stunden die Strom- und Glasfasernetze weltweit zusammen. Im Anschluss an dieses Ereignis folgten Bürgerkriege, Hunger und Verwahrlosung – das Ende der westlichen Welt. Der neue Morgen, welcher nach Monaten der Unruhen und des Massensterbens schließlich anbrach, offenbarte einen mitleidlosen Wandel. Die Staaten der vormals westlichen Welt haben sich unter Chinas Vorherrschaft zur Global Civilized Association, kurz GCA, zusammengeschlossen. Dieses neue Staatensystem schottet sich seitdem erfolgreich vom Leid der restlichen Welt ab, indem es seine registrierten Bürger mit einem Chip im Handgelenk markiert. Nur Menschen mit einer sogenannten Human Identification Number, einer HIN, ist es seitdem möglich, sich innerhalb der Grenzen der neuen, modernen Welt zu bewegen. Ein allgegenwärtiges WLAN und die besondere Beschaffenheit des Chips verschaffen den Bürgern permanent kostenfreien Zugang zu Internet und Medien und gewährleisten zudem, dass Menschen, die nicht registriert sind, innerhalb der GCA handlungs- und somit überlebensunfähig werden. Fortschritt und Sicherheit im Austausch für übergreifende Kontrolle und Lügengespinste ... "

Bei diesem tollen Buch hatte ich direkt die Möglichkeit, der Autorin alle möglichen Löcher in den Bauch zu fragen, auch in Bezug auf kommende Bände (es sollen insgesamt 7 werden). Denn insgesamt, dreht sich die Story um 20 Tage, aufgeteilt auf alle Bände.
Dieses Buch steht ganz weit oben auf meiner To Read Liste und ich bin wirklich schon gespannt. :)

William von Saargnagel und der purpurne Traum (Band 1)
von Altons Theodor Seeboth
"William wusste schon immer, dass er anders war als die anderen Kinder seines Alters. Wie anders, erfährt er, als sich ihm die kleine Drachendame Nildani offenbart, die viele Jahre in einem Kettenanhänger um seinen Hals schlief. Sie führt ihn in eine Welt voller Magie und hochmoderner Technologie. Als William von ihr erfährt, dass er ein Druide ist und auf eine magische Schule gehen muss, beginnt für die beiden ein Abenteuer, von dem William nie zu träumen gewagt hätte. Zusammen mit Nildani findet er endlich seine Familie, bestreitet sein zusätzliches Dasein als Werwolf und schafft es, sich als zukünftiger Graf von Saargnagel zu etablieren. Doch auch das Dunkle aus Williams Vergangenheit greift um sich. Wieso ist sein Vater tot? Wo und warum versteckt sich seine Mutter vor ihm? Wer spielt auf der Schule ständig Streiche, für die William die Schuld bekommt? Und was ist eigentlich der purpurne Traum, auf den er immer wieder stößt? Zum Glück findet er in der neuen Schule schnell Freunde, die ihm hilfreich zur Seite stehen. Wird William seine vielen kleinen und großen Abenteuer bestehen? Welche Gefahren und unbekannte Wesen erwarten ihn?"

Auch in diesem Fall bin ich zufälligerweise dem Autor in die Arme gelaufen, der die Ausgabe direkt für mich signiert hat. :)
Das Cover finde ich persönlich ja total schön und ich glaube fast, auch im letzten Jahr bereits einmal dran vorbei gekommen zu sein... Auf jeden Fall bin ich gespannt, denn ich bin ja ein totaler Fan der Werwölfe... :)

Damit gehen meine drei Tage Leipziger Buchmesse dann auch zu Ende... Ich hoffe ich konnte euch einen guten Eindruck meiner Erlebnisse mitgeben :)



___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

Keine Kommentare:

Kommentar posten