Mittwoch, 26. November 2014

[Rezension] Roth, Veronika ~ Die Bestimmung (Band 1)


Trilogie - Die Bestimmung

Das Buch
- Titel: Die Bestimmung
- Original: Divergent
- Autor: Veronika Roth
- Verlag: cbt
- Seitenzahl: 475 Seiten
- Preis: 17,99€
- Format: Hardcover
- Erschienen am 19. März 2012
- ISBN: 978-3-570-16131-9
Die Bestimmung bei Amazon
Buch vom Verlag
Gelesen vom 20. November bis zum 23. November 2014

Inhalt
"Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…"

Wie ist das Buch bei mir eingezogen?
Nachdem dieses Buch schon auf so vielen Blogs gelobt wurde, habe ich es auf meine Wunschliste zu Weihnachten geschrieben und es dann geschenkt bekommen.

Vorab: Meine Erwartungen
Schon seit zwei Jahren liegt dieses Buch nun auf meinem SuB. Ursprünglich lautete der Plan, das Buch noch vor dem Erscheinen des Kinofilms zu lesen. Mittlerweile ist bereits die DVD zum Film erschienen...
Wo ich nun aber mal endlich wieder zum lesen komme, war klar, dass dieses Buch eines der nächsten sein wird. Zumal der zweite Band ja auch schon in meinem Regal wartet.
Allerdings weiß ich gar nicht so genau worauf ich mich einstellen soll. Fünf Fraktionen... Das klingt auf jeden Fall spannend und Dystopien habe ich ja schon immer gerne gelesen. Doch ich hoffe natürlich, dass die Romantik nicht zu kurz kommt! :)

Cover und Titel
Nun wo ich das Buch gelesen habe, finde ich das Cover umso schöner.
Wir sehen hier (vermutlich) die eine Stadt der fünf Fraktionen. Und oben drüber das Zeichen der Ferox, denen sich Tris anschließt.
Und zum Titel... tja, ja.. der ist selbstredend.

Meine Meinung
Am Anfang des Buches steht die Bestimmung. Ein "Ritual", dem sich jeder 16jähriger der Stadt unterziehen muss, um daraufhin zu entscheiden zu welcher Fraktion er schließlich gehören möchte.
Unsere Protagonistin entscheidet sich dafür, ihre Fraktion zu verlassen und sich den Ferox anzuschließen, dem absoluten Gegenteil ihrer bisherigen Fraktion, den Altruan.
Tris ist eine Ich-Erzählerin, mit der man als Leser recht schnell warm werden kann. Ich mag sie irgendwie. Sie zeigt Mumm und das ganz entgegengesetzt ihrer früheren Erziehung. Obwohl sie manchmal auch etwas zu viel Egoismus an den Tag legt, macht sie das noch sympathischer. Denn es beweist, dass kein Mensch perfekt ist.
Gleichzeitig beweist es jedoch auch, dass es nicht möglich ist, jeden Menschen auf ein Merkmal zu reduzieren. Jeder ist irgendwo unbestimmt, denn es mag wohl ein Hauptmerkmal geben, das diesen Menschen ausmacht (mutig, schüchtern, clever, aufgeschlossen...), jedoch sind alle von jedem ein bisschen.
In diesem Band trifft das jedoch nur auf die Unbestimmten zu... wo ich mich frage, wie es so weit kommen konnte, das die anderen "normalen" Menschen so verstumpft sind.
Da die Romantik absolut nicht zu kurz kommt, lernt Tris natürlich auch jemanden kennen - Four.
Er ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter, der einige Facetten zu bieten hat und um dessen Namen sich eine grausige Vergangenheit rankt. Man muss ihn als Leserin einfach lieben :)
Während am Anfang noch alles "heile Welt" zu sein scheint, auch wenn Tris sich durch die härteste Initiation bei den Ferox schlagen muss, kommt das Ende noch einmal richtig in Fahrt und reist den Leser mit sich.
Ein schöner Schreibstil und äußerst angenehme Kapitellängen ermöglichen ein flüssiges Lesen, so dass die Seiten angenehm schnell dahinschmelzen.
Allerdings wundere ich mich ein bisschen... bin ich denn die Einzige, die sich fragt, was sich jenseits des Zaunes und der Bauernhöfe befindet?
Ansonsten ist das System der Fraktionen für mich bisher eine absolute neue Idee auf dem Gebiet der Dystopien. Dabei hatte ich schon fast befürchtet, dass ich hier irgendeinen Abklatsch finden würde.

Fazit
Ein Buch, dass es schaffte mich zu begeistern und mich in eine fantastische Welt abtauchen ließ. Die angenehmen Kapitellängen animierten mich immer wieder zum weiterlesen, so dass die Seiten nur so dahin flogen. Ich bin gerne mit Tris durch ihre Welt gewandert und habe mitverfolgt, wie eine zarte Liebe entstand.

Empfehlung
Wenn ihr Dystopien mögt und noch dazu Bücher mit einer nicht zu überspannten Liebessituation (Ein Junge da, ein Junge hier, tralala), dann seit ihr mit diesem Buch, mit dieser Trilogie, absolut richtig dabei! :)

-------------------------------------------------------------------------------
Die anderen Bände
Band 1 - Die Bestimmung
Band 2 - Tödliche Wahrheit
Band 3 - Letzte Entscheidung
-------------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 18. Buch im Jahr 2014

- Fantasy Challenge
1. Dystopie

- Protagonisten ABC
Tobias Eaton
Beatrice Prior

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

   

Keine Kommentare:

Kommentar posten