Freitag, 20. April 2012

[Rezension] Poznanski, Ursula ~ Erebos

Mein Buch des Monats - April!

Einzelband

Das Buch

- Titel: Erebos
- Autor: Ursula Poznanski
- Verlag: Loewe Verlag  
- Seitenzahl: 486 Seiten
- Preis: 9,95€
- ISBN: 978-3-7855-7361-7  
Erebos bei Amazon


Inhalt
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.

Meine Meinung
Auf der Buchmesse erstanden und eines der Bücher, das ich unbedingt in den Ferien lesen wollte.
Nick ist süchtig nach dem Computerspiel Erebos. Der Schreibstil ist zwar aus der Er/Sie/Es Perspektive, allerdings so realistisch und spannend, dass man selbst als Leser das Gefühl bekommt, nach diesem Spiel süchtig zu sein.
(Und in mir den Wunsch erweckte, gleich zum nächsten Adventure Game zu greifen. Auch wenn mich das, nach diesen Erfahrungen, vermutlich enttäuschen würden..)
Man merkt Nick sehr gut an, wie sehr er in dem Spiel drin steckt. Bei jeder Spielzeit wird direkt ins Präsens gewechselt und nur noch aus der Sicht der Spielfigur geschrieben. Eine wunderbare Art und Weise Spiel und Realität in einander verschwimmen zu lassen.
Mit ganz kleinen Schritten verfällt Nick dem Spiel immer mehr.
Die ganze Story ist zu Beginn relativ simpel gestrickt, entwickelt sich gegen Ende jedoch sehr kompliziert. Was vermutlich mit daran lag, dass der Leser nun die ganze Spannbreite der Handlungen versteht.
Also, so eine umfassende Geschichte muss man sich erstmal erarbeiten/ausdenken. Und es wurden so viele kleine Feinheiten beachtet, die das Lesen noch viel besser machen. Alle Achtung!
Das Ende ist noch einmal total fesselnd, so dass ich bei den letzten 150 Seiten das Buch partout nicht aus der Hand legen konnte.

Fazit
Ein unglaublich spannendes Buch, in das man sich sehr gut hineinversetzen kann. Etwas für jeden Adventure Game-Spieler :D
Auch "Numbers"-Leser werden hier nicht falsch sein.
Da fragt man sich doch, gibt es Spiele, die über solch eine künstliche Intelligenz verfügen, wirklich?

Zitat
"Man könnte eine Nadel fallen hören, wäre da nicht all der Sand."
- Seite 171

""Aber was machen wir jetzt mit unserem Wissen?"
- "Wir genießen, dass wir so schlau sind.""
- Seite 383

------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

- 100 Bücher - Challenge
Mein 25. Buch in diesem Jahr! Damit wäre 1/4 Hundert voll :)

- Ultimate Subabbau - Challenge
4. Etappe: "Poznanski" hier haben wir das "Z"!
10. Etappe: Es spielt in London.. und da fließt die Themse. Also, großer Fluss. :)

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 


Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Ich habe das Buch vor kurzem gekauft und freue mich schon total aufs Lesen, weil ich bis jetzt nur gutes gehört habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das war bei mir auch so! :D
      Ich war die ganze Zeit ein bisschen hin und her gerissen, auch wegen der vielen Seitenzahlen. Aber als ich es dann gelesen habe, konnte ich es nicht mehr weglegen *-*
      LG

      Löschen