Dienstag, 24. Januar 2012

[Praktikum] Tag #7

Leute!
Mein Praktikum hat nur noch 3 Tage! :(
Ich vermisse es jetzt schon -.-
Aber naja, wollen wir mal das Beste draus machen, nech?

Der Morgen
9 Uhr - 12 Uhr
Heute waren schon wieder mehr Bestellungen eingetroffen, als gestern. Wenn man mal so darüber nachdenkt, ist es wirklich erstaundlich wie viele Bücher so an einem Tag bestellt werden..
Aber heute waren auch mehr Pakete dabei. Neuerscheinungen befanden sich jedoch kaum darunter, diesmal waren die meisten Bücher dann doch mal für das Lager.
Und ich kann nun wirklich mal behaupten, dass ich das Warenwirtschafts-System verstanden habe! Ich muss zwar immer noch höllisch aufpassen, dass ich nicht mal ausversehen zu oft auf eine Taste drücke.. denn dann überspringe ich einen Vorgang, den ich eigentlich gar nicht überspringen will..
Ist mir jetzt schon ein paar Mal passiert^^
Nachdem ich dann alle neuen Bücher ordentlich in die Regale sortiert habe (Ja! Das Alphabeth wird immer besser ;D) musste noch der Warenstand der Reisefüherer überprüft werden.
In den nächsten Wochen wird da nämlich der Vertreter kommen, und dann muss ja alles schön überprüft worden sein, damit man weiß, was neu gekauft werden muss und was raus soll.
Dazu kann ich nur sagen.. das Reiseführer-Regal ist riesig.
Ich war immer noch nicht fertig, als ich zum Mittagessen geschickt wurde.

Der Nachmittag
15 Uhr - 17 Uhr
Ihr erinnert euch? Heute war der Leseclub da! :)
Da ich die Zeit rumkrigen musste, habe ich einfach mal Leseproben, Lesezeichen und andere Werbekärtchen in die Tütchen gesteckt. So hat jeder, der etwas gekauft hat, ein kleines Teilchen in seinem Täschchen.
Als mir die Tüten ausgingen, war noch immer niemand vom Leseclub da.
Da drückte mir aber eine meiner "Kollegen" ein Buch in die Hand, das sie mir mitgebracht hat. Dabei handelt es sich um den Titel "Buch und Buchhandel in Zahlen 2008".
Das darf ich jetzt eine Zeit lang ausleihen. Und mal schauen, ob mir das bei meinem Praktikumsbericht gebrauchen kann! Ich finde es auf jedenfall schonmal sehr interessant und werde nachher auch gleich durchstöbern! :D
Als der Leseclub sich dann endlich versammelt hatte, waren es fünf Mitglieder, die jeder ein Buch vorstellten, der Lehrer und außer mir noch vier weitere Zuschauer. Abgesehen von meinen Kollegen :D
Die besprochenen Bücher waren folgende:
- Schwarze Zeit
- Blood and Chocolate
- Das zweite Leben des Cassiel Roadnight
- Und in mir der unbesiegbare Sommer
- tja.. an den 5. Titel erinnere ich mich leider nicht mehr...
Alle diese Bücher habe ich nicht selbst gelesen. Allerdings kenne ich den Film zu "Blood and Chocolate" und kannte daher so grob die Story.
Zur Buchbesprechung musste jeder einmal kurz darlegen, worum es in dem Buch geht. Hier musste man natürlich darauf achten, dass nicht zu viel verraten wird ;)
Dann kommt die eigene Meinung. Hierbei sollte natürlich auch gut begründet werden! Wer wollte konnte natürlich auch noch eine Textstelle vorlesen, an der deutlich wird, wie die Hauptperson sich so fühlt, wie sie denkt, etc.
Danach sollte man selbst nochmal kurz einschätzen ab welchem Alter, man das Buch empfehlen würde.
Die Leserinnen selbst waren alle 14 Jahre alt.
Der Lehrer war ziemlich erstaunt darüber, was für Bücher heutzutage schon als "Jugendbuch" gelten. :D Tja, die Jugend von heute ist eben nicht mehr so zimperlich :D
Kennt einer von euch, vielleicht eines dieser Bücher?
Falls ja, dann würde mich eure Meinung dazu sehr interessieren ;)
Auch wenn ich nur als Zuschauer dabei war.. es war sehr interessant zu beobachten, wie jeder sein Buch den anderen vorstellte. Danach haben einige noch Fragen gestellt. Zum Beispiel wie anspruchsvoll es denn zu Lesen sei. Manche Bücher kann man ja einfach runterlesen. Andere wiederrum erfordern viel Konzentration und hinterlassen nach jedem Kapitel aufwühlende Gedanken.
Solche sollte man natürlich nie einem Leseanfänger empfehlen..
Was übrigens für die Titel oben auch gilt! Wir kamen nämlich zu dem Schluss, dass diese Bücher nichts für Leseanfänger sei. Ich glaube, die würden ganz schnell wieder die Finger von Büchern lassen :D
Schon allein wegen dem Thema.
Bei eigentlich jedem dieser Bücher geht es um die Zeit des 2. Weltkriegs, um Selbstmord oder Tod allgemein. Eigentlich immer, war es der Sinn zwischen den Zeilen zu lesen.
Aber wie dem auch sei. Für mich sind diese Titel eigentlich eher weniger etwas... Obwohl man, nach dieser Vorstellung, wirklich Lust bekommen hat, die Bücher selbst zu lesen! :D
Und ich denke.. "Das zweite Leben des Cassiel Roadnight"... werde ich mir für meine Ferien besorgen. Das wäre bestimmt eine prima Ferienlektüre für mich und meine Cousine :)
Also mal sehen. :D
Wo ich grade dabei bin..
Ich war heute ein bisschen länger im Laden, da der Leseclub dort ein bisschen über die Zeit hinaus ging. War natürlich nicht schlimm. Ich höre solchen Leserunden gerne zu :)
Da ich hinterher dann aber ja noch auf mein Taxi warten musste, habe ich die Zeit gleich mal genutzt, um ein bisschen zwischen den Büchern zu stöbern.
Immerhin. Ich war nun länger als eine Woche lang, jeden Tag im Laden, und habe noch kein einziges Buch gekauft!
Naja.. Bis heute.. heute habe ich dann mal eins mitgenommen.. :D
Aber ich dachte, dass ich ja irgendwann mal meine Reihe weiterlesen sollte. Und ein Buch konnte ich mir ja kaufen (obwohl ich natürlich am liebsten gleich noch ein zweites mitgenommen hätte..).
Welches genau ich mir gekauft habe könnt ihr am Sonntag in meinem Wochenpost sehen ;)
Oder ihr könn auch einfach "hier" mal klicken ^^

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 


Keine Kommentare:

Kommentar posten