Sonntag, 28. August 2011

[Rezension] Noel, Alyson - Evermore - Die Unsterblichen

Die Reihe - Evermore
- Band 1 ~ Die Unsterblichen  
- Band 2 ~ Der blaue Mond
- Band 3 ~ Das Schattenland 
- Band 4 ~ Das dunkle Feuer 
- Band 5 ~ Der Stern der Nacht
- Band 6 ~ Für immer und ewig

Das Buch
- Titel: Die Unsterblichen
- Originaltitel: Evermore
- Autor: Alyson Noel
- Verlag: Page & Turner - Verlag
- Seitenzahl:  383 Seiten
- Preis: 16,99€
 - ISBN: 978-3-442-20360-4
Die Unsterblichen bei Amazon


Inhalt
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …

Meine Meinung
Ich las die Leseprobe bereits im Internet und war begeistert. Also ab in den Buchhandel und Buch gekauft. Leider hat es dann doch ein bisschen gedauert bis ich anfangen konnte mit Lesen.
Damen und Ever lernen sich auf eine eigentlich ganz harmlose Art kennen: In der Schule. Doch sogar das ist witzig, denn Damen hat keine Aura, daher ist er eigentlich tot.
Seit ihrem "Beinahe Tod" hat Ever auch die Fähigkeit Geister zu sehen, also Seelen die noch nicht in das Licht gegangen sind. Darunter befindet sich auch ihre kleine Schwester Riley, die ihr das Leben ganz schön zur Hölle macht. Doch das stört Ever nicht, denn sie vermisst ihre kleine Schwester.
Riley ist ein sehr Liebenswürdiger Charakter. Sie ist typisch die kleine Schwester eben, aber man muss sie einfach lieben. Genau wie mit Ever habe ich mich auch mit Riley auf anhieb gut verstanden.
Der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz und so gab es die ein oder andere Stelle, an der ich schmunzeln musste oder auch keine Luft mehr bekam vor Lachen.
Aber auch die Romantik, wie auch die Tragik, kamen nicht zu kurz. Immerhin hat Ever ihre gesamte Familie verloren und sich von ihrem alten Leben abgekapselt.
Evers Welt ist spannend, witzig und traurig zu gleich.

Fazit
Ein wundervolles Jugendbuch mit Fantasy. Ich denke ich werde ihn auch meiner kleinen Schwester in die Hand drücken, sobald sie 12 oder 13 Jahre alt ist. Das wird sich dann zeigen :)
Ansonsten ist die Evermore-Reihe einfach nur empfelenswert. Es lohnt sich wirklich die Reihe zu lesen! Und inzwischen ist ja auch schon der 6. Band, und der letzte, auf dem Markt. Und ich vergebe volle 5 Pfoten!


___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 

Keine Kommentare:

Kommentar posten