Sonntag, 30. Juni 2013

[Rezension] Gier, Kerstin ~ Silber - Das erste Buch der Träume

Mein Buch des Monats - Juni!

Die Reihe - Silber

Das Buch
- Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
- Autorin: Kerstin Gier
- Verlag: FJB
- Seitenzahl: 408 Seiten
- Format: Hardcover
- Erschienen am 20. Juni 2013
- Preis: 18,99€
- ISBN: 978-3-8414-2105-0
Buch beim Verlag
Silber 01 bei Amazon
Gelesen vom 26. Juni 2013 bis zum 29. Juni 2013

Inhalt
"Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …"

Wie komme ich zu dem Buch?
Kerstin Gier hat ein neues Buch veröffentlicht? Das muss ich mir doch direkt kaufen!
Gut okay, ich gebe es zu, es ist nicht sofort in mein Regal gewandert, doch als ich das nächste Mal in der Buchhandlung war, ist es direkt mit nach Hause gekommen :)

Vorab: Meine Erwartungen
Die Bücher von Kerstin Gier haben mir bisher alle sehr gut gefallen. Ganz besonders ihre andere Jugendbuch Reihe, die Edelstein-Trilogie.
Ich liebe ihren Schreibstil und den Humor in ihren Büchern.
Und hier scheint ja auf auf jeden Fall etwas sehr Geheimnisvolles auf den Leser zu warten..
Ich erwarte also ein fesselndes, witziges und mysteriöses Jugendbuch! :)

Cover und Titel
Das Cover sieht recht.. nunja..speziell aus. Allerdings muss ich sagen, es gefällt mir. Es verwirrt zwar ein bisschen, doch gerade deshalb passt es sehr gut zum Inhalt :D
Auch der Titel ist sehr schön gewählt.. Gut, Silber, das wird wohl auch der Reihen-Name bleiben, da es sich um den Nachnamen von Liv handelt, dafür variieren wohl die Untertitel sehr schön...
Aber nicht nur das Äußere kann glänzen. Auch von Innen kann das Buch mit wunderschönen Verzierungen an den Seitenrändern aufwarten. Im Grunde, alles super schön. :)

Meine Meinung
Meine Erwartungen waren auf keinen Fall zu hoch geschraubt.Von Beginn an, konnte ich gut in die Handlung hineinfinden und Liv war mir von Anfang an sympatisch. Auch ihre kleine Schwester Mia habe ich mit der Zeit sehr lieb gewonnen, solche Geschwister sollte es definitiv öfter geben. :D
Da Liv aus der Ich-Perspektive berichtet, kann man sich als Leser wunderbar in sie hineinversetzen.
Ich muss gestehen, ich liebe ganz besonders die von Kerstin Gier geschaffenen Charaktere. Sie schafft es, ihnen etwas lebendiges, reales zu verleihen, so dass die gesamte Handlung umso echter wirkt - was den Suchteffekt um einiges in die Höhe treibt ;)
Die Handlung an sich bietet ebenfalls viele Aspekte und Dinge, die mir so in dieser Form noch nicht über den Weg gelaufen sind. Auch wenn zu dramatische Wendungen nun nicht sehr oft vorhanden waren, so wurde der Leser doch in eine interessant gesponnene (Traum-)Welt mit hineingezogen und ganz besonders die letzten Sekunden machen Lust auf mehr. Da ist es natürlich unfair, dass der 2. Band noch ein Weilchen auf sich warten lässt.
Der Schreibstil ist, wie man es von Kerstin Gier erwarten kann, humorvoll, so dass man als Leser eigentlich immer etwas zum Lachen oder Schmunzeln hat. Ganz besonders die Dialoge zwischen den verschiedenen Personen haben mir gefallen, da sie einfach so echt wirken. Im Grunde hilft der Stil sehr dabei, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Fazit
Ein mysteriös spannendes Jugendbuch, dass mit lebendigen Charakteren und einer komplexen neuen Handlung einiges zu bieten hat.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn mir noch das klitzekleine gewisse Etwas gefehlt hat, um die volle Punktzahl zu vergeben..
Doch ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht. Denn eine Frage (meiner Meinung nach, die wichtigste Frage) ist bisher noch nicht gestellt worden...

Empfehlung
Wem die Edelstein-Trilogie bereits gefallen hat, wird auch hier nicht wirklich etwas falsch machen können.
Ansonsten würde ich die Reihe ab ca. 13 Jahren empfehlen, denn meiner kleinen Schwester habe ich auch schon ganz aufgeregt zu diesem Buch geraten ;)

Zitat
kein Zitat
------------------------------------------------------------------
Die anderen Bände
- Band 1 ~ Das erste Buch der Tränen
- Band 2 ~ Das zweite Buch der Tränen (noch nicht erschienen)
------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 11. Buch im Jahr 2013.

- Fischer Challenge
Mein erstes gelesenes Buch aus dem Verlag in diesem Jahr...

- Ultimative Sub-Abbau Challenge
37. Der 1. Teil einer Trilogie

- Lillys Feenglanz-Challenge
408 gelesene Seiten

- Serien-Killer Challenge
Eine weitere Reihe, die ich bis zum aktuellen Band gelesen habe

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 


Keine Kommentare:

Kommentar posten