Donnerstag, 1. März 2012

[Rezension] Widmer, Urs - Top Dogs


Einzelband    

Das Buch
- Titel: Top Dogs
- Autor: Urs Widmer
- Verlag: Verlag der Autoren
- Seitenzahl: 86 Seiten
- Preis: 10,00€
- ISBN: 978-3-88661-189-8
Top Dogs bei Amazon


Inhalt
Das Thema könnte brisanter gar nicht sein: Es heißt: sttrukturelle Arbeitslosigkeit - es ist das Dilemma der westlichen Industrie- und Wohlstandsgesellschaft. Doch anders als sonst wird das Thema ganz vom Kopf her aufgezäumt. Nicht um underdogs geht es, sondern um Top Dogs. Um Spitzenmanager also, die im Zuge global bedingter Umstrukturierung entlassen wurden und die sich jetzt, zwecks Schockabfederung, Enttäuschungsverarbeitung und späterer beruflicher Reintegration, in einem Zürcher Outplacement-Büro zusammengefunden haben. Wichtig ist der Perspektivenwechsel. Präsentiert wird ein Königsdrama der Wirtschaft, nicht ein Kleine-Leute-Stück. Das bugsiert das Spiel aus den Grauzonen der üblichen Sozialreportage heraus, sichert ihm überraschende Einsichten- und Witz: Ein klein wenig Schadenfreude, natürlich, ist auch dabei - schon tröstlich zu wissen, daß es auch "die da oben" jederzeit treffen kann. Lachend, bestens unterhalten, aber immer wiedre auch in Beklommenheit begreifen wir:Da ist etwas faul, nicht nur im Staate Helvetia; da bahnt sich weltweit ein ziemlich wölfischer Kapitalismus seinen Weg - in seiner Inhumanität notdürftig getarnt hinter den phraseologischen Fassaden eines dynamischen Neoliberalismus; da wird der Mensch, falls er nicht gerade als Verbraucher bnenötigt wird, zunehmend überflüssig; da müssen Manager nicht nur ihre Untergebenen, sondern am Schluß auch sich selbst entlassen - das ist die groteske Logik der Ökonomie. Die Globalosierung frißt ihre Kinder. (Aus Gerhard Jörders Preisrede auf Top Dogs beim Berliner Theatertreffen 1997)

Meine Meinung
Dies ist ein Theaterstück. Die Darsteller sind alles Personen, die einmal sogenannte "Top Dogs", also führende Manager in verschiedenen Bereichen waren, und nun ihren Job verloren haben.
Frau Wrage ist Leiterin der "New Challenge Company" und nimmt diese entlassenen Manager auf, versucht ihnen einen neuen Halt zu geben und ihnen dabei zu helfen einen neuen Job zu finden.
Die Story spielt in 90er Jahren und umfasst "nur" 86 Seiten. Das ist erstmal nicht viel, aber es ist ja auch nur ein Theaterstück ;)
Nachdem Frau Wrage also kurz erklärt hat worum es denn eigentlich geht, lernt man jede Person genauer kennen, indem sie ein bisschen etwas über sich erzählt. Meistens geht es dabei um die eigene Entlassung und was daraus resultiert.
Es ist eigentlich ganz witzig die verschiedenen Charaktere zu verfolgen und zu erkennen was sie für psychische Probleme haben ;)

Fazit
Kein Buch, dass ich einfach mal so lesen würde (auch schon vom Preis her nicht, für die paar Seiten..). Allerdings ist es doch sehr gut geeignet für die Schule. Ich besuche gerade die 10. Klasse des Gymnasiums und dieses Buch war gerade Inhalt unserer Klassenarbeit. Also, analysieren kann man hier sehr gut :D
Deshalb vergebe ich auch mal 3 Pfötchen.

Zitat
"Die Waffe der Frau ist ihr Kopf."
- Seite 64

Ein gutes Buch für die Schule.
--------------------------------------------------
Für die Challenge

- 100 Bücher - Challenge
Mein 14. Buch in diesem Jahr :)

- Themen-Challenge °Von Liebe, Tod und Ehre°
Hier nehme ich mal das Thema "Selbstverwirklichung", da die Personen ja alle nach sich selbst sozusagen suchen.

- Die Ultimate Subabbau - Challenge
6. Etappe: Den Buchstaben "T"
7. Etappe: Dieses Buch hat mich so gar nicht interessiert.. Es war ja auch für die Schule ;)

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 


Keine Kommentare:

Kommentar posten