Dienstag, 24. Dezember 2013

[Rezension] Harrison, Kate ~ Soul Beach 01 - Frostiges Paradies

Die Reihe - Soul Beach

Das Buch
- Titel: Frostiges Paradies
- Original: Soul Beach
- Autorin: Kate Harrison
- Verlag: Loewe
- Seitenzahl: 351 Seiten
- Format: Hardcover
- Preis: 17,95€
- Erschienen am 17. Juni 2013
- ISBN: 978-3-7855-7386-0
Soul Beach 01 bei Amazon
Buch beim Verlag
Gelesen vom 27. Oktober bis zum 24. Dezember 2013

Inhalt
"Meine Schwester ist tot.

Seit vier Monaten und fünf Tagen.

Ermordet.

Heute habe ich eine E-Mail erhalten.

Von ihr.


Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein?"

Wie komme ich zu dem Buch?
Ein Buch, das schon länger mein Interesse geweckt hatte. Auf der Buchmesse habe ich dann die Gelegenheit ergriffen und das Buch gekauft :)

Vorab: Meine Erwartungen
Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich hier zu erwarten habe. Zum einen denke ich bei der "virtuellen Welt" ein wenig an Erebos, andererseits habe ich Angst, dass meine Erwartungen da ein wenig hochgesteckt sein könnten.
Allerdings erwarte ich auch eine rasante Story, voll von Rätseln und ein bisschen sowas wie einen Komplott der aufgedeckt werden muss.
Im Grunde bin ich also positiv gestimmt :)

Cover und Titel
Die Gestaltung des gesamten Buches gefällt mir sehr gut. Schon dieses auf Alt gemachte Cover, dieses abgegriffene, verdeutlicht die Vergänglichkeit, die auch hinter dem Cover Bedeutung findet. Der Titel "Soul Beach" ist ja ziemlich offensichtlich, aber passend. Der Untertitel "Frostiges Paradies" lässt jedoch schon durchblicken, dass der Strand eben nicht nur paradiesische Seiten aufzuweisen hat.

Meine Meinung
Nachdem ich am Anfang doch noch recht skeptisch über die Story war, wurde ich nach und nach von ihr gepackt.
Alice Forster hat ihre Schwester verloren. Nun muss sie mit ihrer Trauer klar kommen und zudem noch mit der Trauer ihrer Eltern. Ihre Freunde haben sie sogar schon fast aufgegeben. Der Leser kann sich gut in Alice, als eine Ich-Erzählerin, hineinversetzen und ihr mitempfinden. Der Umgang mit der Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen ist sehr anschaulich dargestellt, so dass Alice Entscheidungen nachvollziehbar sind und realistisch wirken.
Man merkt, wie Alice beginnt, sich von der "wahren" Welt zu distanzieren und beginnt über die Vergänglichkeit des Lebens nachzudenken und darüber, was wirklich wichtig ist.
Um Soul Beach liegt ein großes Geheimnis. Wer steckt dahinter? Wie wird entschieden, wer nach Soul Beach kommt und wer nicht? Was geschieht nach Soul Beach?
Die allergrößte Frage besteht jedoch immer noch darin, wer für den Tod von Alice Schwester verantwortlich ist. Bei dem Versuch, schlau aus Soul Beach zu werden, wird sie für die Bewohner eine Schlüsselperson der Hoffnung und entdeckt selbst Möglichkeiten mit ihrer Trauer umzugehen.
 Dabei kommen neue Facetten auf, was es eigentlich bedeutet jemanden zu lieben, wie tief dieses Gefühl eigentlich reicht und was der Mensch für diese Liebe alles tut und aufgibt.
Der Schreibstil ist recht locker, im Jugendstil und ermöglicht ein flüssiges Lesen. Auch die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge. Enden natürlich immer an Stellen, die spannender nicht sein könnten.. Doch so kann die Spannung durchs ganze Buch durchweg aufrecht erhalten bleiben.
Ein einziger Makel, könnte die Skizzierung der Charaktere darstellen. Sie sind klar genug, das der Leser sich ein Bild von ihnen machen kann, doch gleichzeitig haben sie eine gewisse Undurchsichtigkeit. Andererseits verstärkt diese Undurchsichtigkeit das Rätsel um Meggies Tod nur umso mehr. So können zwischendurch, mithilfe von  neu aufgekommenen Aspekten, wohl neue Theorien aufgestellt werden, doch es gelingt eher schwer eine gewisse Person festzunageln. Was die Vorfreude auf den zweiten Band jedoch noch verstärkt...

Fazit
Ein Buch, das mich nach anfänglichen Hindernissen doch noch von seiner Story überzeugen konnte. Es lernt den Leser verschiedene Möglichkeiten mit dem Gefühl von Verlust und Trauer umzugehen. Und bietet gleichzeitig die Aufklärung eines Rätsels, um das sich jedoch noch einige weitere Rätsel reihen. Der Stoff für weitere Bände ist also auf jeden Fall vorhanden.

Empfehlung
Obwohl der Hintergrund der Story eher schwermütig und doch düster ist, denke ich, dass diese Inhalte recht leicht zu verarbeiten und nicht all zu kompliziert sind. Laut Amazon ist dieses Buch ab 13 Jahren und da könnte ich guten Gewissens mitgehen.
Wer also Rätsel liebt und nichts gegen ein kleines bisschen Nachdenken hat, zum Beispiel über die Vergänglichkeit des Lebens, hat hier ein gutes Buch erwischt.

Zitat
"Wenn man jemanden liebt - wirklich liebt - dann ist man bereit, seine eigenen Bedürfnisse für die des anderen zu opfern."
- Seite 167

-----------------------------------------------------------------------------
Die anderen Bände
- Band 1 ~ Frostiges Paradies
- Band 2 ~ Schwarzer Sand (10. März 2014)
-----------------------------------------------------------------------------
Für die Challenge

Mein 24. Buch im Jahr 2013

- Ultimative Sub-Abbau Challenge
26. Ein Buch von einer englischen Autorin

- Serien Killer Challenge
Mit dem 1. Band ist diese Reihe ersteinmal beendet. Der 2. Band erscheint erst 2014

- BücherTreff Challenge
ein aktuelles Buch aus diesem Jahr :)

___________________________________________________________________
Über einen netten Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen! :) 
Oder finde mich bei anderen Social Media. 
Wie lesen uns! <3 


Keine Kommentare:

Kommentar posten